Show MenuHide Menu

Nachflüge mit dem Gleitschirm – neue Regelung

19 August, 2016

nightDa unsere Luftfahrtregeln mit der EU standardisiert werden – müssen für Nachflüge neue Regeln eingehalten werden. Kurz gesagt werden küftig folgende Punkte eingehalten werden müssen:

  • Beleuchtung installieren
  • Rega informieren
  • 8 km Flugsicht muss gegeben sein
  • Wolkenabstände wie gewohnt
  • Funkverbindung mit Zürich bzw. Genf mittels Flugfunk!!
  • Flugplan erstellen inkl. Aktivierung und Deaktivierung!!

Hier gibt es die genauen Infos vom SHV.

Fazit: Ich denke nicht, dass viele Gleitschirmpiloten die Mühe auf sich nehmen werden ein Flugfunkt zu kaufen (ein vom Bakom konzessioniertes natürlich) und dann auf Englisch! ein einseitiges Dokument auszufüllen um danach einen 10 minütigen nächtlichen Ableiter zu aktivieren und deaktivieren. Folge: Man wird fast gezwungen illegal zu fliegen oder halt auf Nachflüge zu verzichten. Es lebe die Standardisierung…

Nova Phantom – ENB mit 99 Zellen

1 Juli, 2016

nova_phantomNova präsentiert einen Low-End B-Schirm mit 99 Zellen. Wahnsinn. Im Moment gibt noch nicht allzu viele Infos dazu.

Im Internet wird natürlich fleissig gemunkelt.

Haltet Euch hier auf dem Laufenden

Paraglidingforum – Nova Phantom

Gleitschirmdrachenforum – Nova Phantom

Nova Webseite

SIKU – kontrolliertes Abstürzen

22 Juni, 2016

SIKU Foto GardaseeBringt es einen SIKU zu machen oder ist das nur blödes Rumgeturne unter dem Gleitschirm ohne wirklichen Nutzen? Zeitverschwendung weil solche Situationen in der Wirklichkeit gar nicht vorkommen? Was ist, wenn ich rausfliege und mich gar nicht getraue, die Manöver zu fliegen? Ist ein SIKU nicht unglaublich gefährlich? Und so viel Geld für ein paar Tage fliegen – bringts das wirklich oder soll ich mir einfach ein neues Vario kaufen?

Ich denke die meisten Piloten stellen sich sehr viele Fragen vor dem Besuch des ersten SIKUs. Die einen entscheiden sich dafür, die anderen dagegen. Der folgende Text soll aufzeigen, wie ich den SIKU erlebt habe und was mir der SIKU schlussendlich gebracht hat. Ich kann eines vorwegnehmen: Der Besuch eines Sicherheitstrainings im Jahr 2013 hat meine Pilotenlaufbahn entscheident verändert.

Weiterlesen …

Sicherheitsmeldung

6 Juni, 2016

ACHTUNG: Bitte überprüft Eure Gurtzeuge!

clicklock_and_t-lock

Leider wieder einmal eine Sicherheitsmeldung zu Gurtzeugschliessen. In diesem Fall sind jedoch sehr viele Hersteller betroffen: Advance, Ava-Sport, Apco, Finsterwalder & Charly, Karpofly, Sky Paragliders, Woody Valley und noch weitere.

Der Defekt führt dazu, dass sich die Schnalle im geschlossenen Zustand öffnen kann (auch im Flug). Dies ist vor allem bei Get-Up-Systemen zu schlimmen Unfällen führen. Darum, lieber überprüfen und dann beruhigt weiterfliegen (oder Schliesse austauschen lassen).

Hier der Link zur Sicherheitsmitteilung des DHV.

Schulungsschirm mit Spoiler

11 Februar, 2016

zippy_ptSieht witzig aus, nicht? Der Independence Zippy PT ist mit 4 Spoilern ausgestattet. Diese sogenannten „Performance Trimms“ sollen den Gleitschirm stabiler machen, ihm bis zu 2.5 Gleitzahlen nehmen und ihm auch 0.4 m/s mehr Sinken bereiten.

Der Zippy ist ein EN-A zertifizierter Schulungsschirm. Vorteil des Gleitschirms soll sein, dass man gut und sicher und ohne grossen Gleitwinkel damit am Übungshang trainieren kann und auch die ersten Höhenflüge super safe hinter sich bringen kann. Danach werden die Spoiler entfernt und der Schüler hat für weitere Höhenflüge einen ganz normalen EN-A Schulingsschirm mit moderner und ausreichender Leistung zur Verfügung.

Die „Szene“ sprich die Experten im Gleitschirmdrachenforum geben sich im Moment grad Saures. Einige finden den Zippy einene 1. Aprilscherz, andere jedoch finden die Innovation lobenswert und interessant. Wir beziehen jetzt einmal keine Meinung aber freuen uns über das lustige Design. Wir sind gespannt, ob wir den Zippy auch mal in der Realität sichten werden.

Link zur Diskusion im Forum

Link zum Hersteller (Zippy noch nicht online – Stand 11.2.16)

Quelle für Infos und Foto: XC MAG

X-Alps – spannender Blog eines Supporters

5 Februar, 2016

Hier ein Link zum unglaublich spannenden Bericht von den X-Alps. Der Schweizer Gleitschirmpilot Krischa Berlinger hat Dave Turner an den X-Alps begleitet und unterstützt. In seinem Blog beschreibt er die Herausforderungen welchen er als Supporter begegnet ist. Ob unterschiedliche Meinungen zur Streckenwahl, krassem Schlafentzug oder heftige Winderverhätlnisse, alle extreme des Gleitschirm Streckenfliegens werden dem Team USA4 auf der spannenden Reise begegnen.

Kurzweilig, abwechslungsreich, lustig und durchaus menschlich geschrieben. Der Bericht erhält von uns den Daumen hoch und definitiv eine Leseempfehlung.

Hier lesen: Redbull X-Alps 2015 Team USA 4 aus Sicht des Supporters!

Neue Schweizer Gleitschirm-Schmiede

2 Februar, 2016

Es scheint endlich mal wieder etwas Bewegung in den Schweizer Gleitschirmmarkt zu kommen. Es ist ein neuer Gleitschirmhersteller, FlyFat aufgetaucht. Schon seit einiger Zeit war es diesbezüglich am Rumoren, aber jetzt ist es definitiv: FlyFat präsentiert den ersten Mini-Wing Tayo. Mehr Infos auf der Website.

FlyFat war ursprünglich ein Akro-Team bestehend aus David Gétaz und Lucas Borgeaud. Mit der Zeit wurden die Aktivitäten ausgeweitet und über Gleitschirmmodelle und Kites kamen David und Lucas zum Bau von eigenen Schirmen.

Gemäss Video soll der Tayo einen Trimmspeed von 40km haben, mit Trimmern ausgestattet sein und eine Gleitzahl von 8 aufweisen. Den Schirm gibt es in 16, 18, 20 und 22 m2, wobei man aus einem normalen und einem Leichtmodell auswählen kann. Gewicht von 1.95 bis 3.6 kg.

flyfatNatürlich sind wir gespannt, ob wir den Flügel bald mal fliegen können und inwiefern sich ein Tayo von einem Spiruline oder einem Goose von Little Cloud unterscheidet. Esist definitiv schön zu sehen, dass sich in der Schweiz auf dem Gleitschirmmarkt etwas tut. Viel Glück beim Start dem Team FlyFat.

Youtube-Channel von FlyFat

Facebook-Auftritt von FlyFat

100km fliegen

13 Januar, 2016

Du planst deinen ersten 100km Flug und weisst nicht genau, wo fliegen zu gehen? Der Schweizer Gleitschirmpilot Fredi Bach hat die Seite XC Weeks aufgrund von 25’000 Flügen von Xcontest.org erstellt. Sehr interessant für die eigene Flug- und Streckenplanung. Aber ACHTUNG: Wie Fredi sehr korrekt darauf hinwiest: In diesen Gebieten können zu diesen Zeiten sehr starke Bedingungen vorherrschen.

Viel Spass beim Planen Eurer Flüge!

Zellenpacksack Tuning

21 November, 2015

Im Gleitschirmdrachenforum wurde letztens ein Konzept vorgestellt, einen Zellenpacksack mit einem Kompressionssack zu vereinen und einen komprimierbaren Zellenpacksack herzustellen. Das gibt es so auf dem Markt nicht, und da wir eine Nähmaschine haben, wollten wir das unbedingt nachmachen.

Link zum Thread im Gleitschirmdrachenforum

Was wird benötigt

  • Ein Zellenpacksack
  • 2x Reisverschlüsse à ca. 70cm, mindestens einseitig teilbar
  • Nähmaschine
  • Nylon-Faden
  • Stecknadeln
  • Etwas Geduld
  • Kleinkram zum Veredlen

In einem ersten Schritt muss analysiert werden, wo der Reisverschluss hingenäht werden kann. Dafür den Zellenpacksack wie üblich falten. Die ungefähre Position des Reisverschlusses dann definieren und mit Kreide oder einer Stecknadel markieren. Dann den Schirm entfernen und den Zellenpacksack auslegen. Den Reisverschluss wie auf dem Bild sichtbar anstecken. Danach einfach auf den Packsack nähen. Es bietet sich einen Nähfuss mit Gleitsohle zu nutzen, weil dieser auf dem Nylon besser gleitet. Man kann aber auch einen normalen Fuss verwenden und diesen mit einem Klebestreifen unten bekleben, gleitet auch gut genug. Ich habe einen ganz normalen Stich gewählt, Stichweite ca. 2.5.

1

Im nächsten Schritt werden die zwei Reisverschlüsse auf beiden Seiten festgenäht, Fäden schön kurz abgeschnitten und nach ca. 10 Minuten Arbeitsaufwand ist die Sache dann auch erledigt (für geübte Näher).

Danach kann man am Reisverschluss Schieber noch etwas anbringen, damit man etwas mehr zum Greifen hat. Unsere Umsetzung, siehe Bilder.

Der Mod bringt jetzt nicht extrem viel weniger Volumen, das ist aber auch gut so, damit der Gleitschirm nicht unter dem Packen leidet. Jedoch ergibt sich ein schön definiertes Packergebnis. Der Gleitschirm kann so kompakt, relativ hoch und schmal gepackt werden. Zudem wird kein Kompressionsriemen mehr benötigt.

Jetzt schauen wir mal, wie sich das Zellenpacksack Tuning in der Praxis bewährt und wie die Reaktionen am Start- und Landeplatz ausfallen. Danke an Andy Jäggi für die Idee und Inspiration.

Viel Spass beim Nähen!

Chrigel gewinnt seine 4. X-Alps

14 Juli, 2015

Nach 8 Stunden, 4 Stunden und 42 Minuten hat es Chrigel Maurer geschafft. Nach einem harten fight mit Sebastian Huber und Paul Guschlbauer hat er seinen Titel an den X-Alps verteidigen können. Negative Emotionen der „Coca-Cola-Gate“ Affäre zu beginn der X-Alps konnten in positive Energie verwandelt werden und so holt sich Chrigel den 4. Titel in Folge. Ein neuer Rekord. Der „Chreagel“ schlägt wieder zu und festigt seinen Thron als ungeschlagener Meister des Hike and Fly!

Nicht zu vergessen ist natürlich der Kampf um die Plätze 2 und 3. Weiter haben viele Athleten noch die Möglichkeit, Monaco zu erreichen. Auch wenn der Sieger fest steht, die X-Alps 2015 ist noch lange nicht vorbei.

Hier noch ein paar letzte Fotos von Chrigel (Copyright Bruno Petroni)